Klarinette


Die Klarinette hat ihren Ursprung in einem schalmeiartigen Instrument, "Aulos" genannt. Ein Nürnberger Instrumentenmacher erfand um 1700 die Klarinette. Er entwickelte das Instrument weiter und ermöglichte einen größeren Tonumfang. Es dauerte allerdings noch über hundert Jahre, bis die Klarinette in ihrer heutigen Vollkommenheit existierte. Hergestellt wird die Klarinette am häufigsten aus dem südafrikanischen Grenachhilleholz. Zum Spielen benötigt man ein Rohrblatt, das auf das Mundstück geschraubt wird. Dieses Mundstück nimmt man in den Mund und bringt durch Luft das Blatt in Schwingung.

Die Klarinette nimmt in der Reihe der Holzblasinstrumente eine führende Sonderstellung ein. Sie ist ein sehr bewegliches Instrument auf dem sich schnelle Passagen, Triller, gebrochene Akkorde und größere Intervallsprünge verhältnismäßig leicht ausführen lassen.

                                               
Nächste Termine
 
01.05.2018- 14.30
Maibaumfeier Freihalden
Facebook Like-Button
 
Zitat:
 
Musik ist die gemeinsame Sprache der Menschheit.
Henry Wadsworth Longfellow
Zitat:
 
Musik allein ist die Weltsprache und braucht nicht übersetzt zu werden.
Berthold Auerbach